August 2015

Kinderferienprogramm

Auch in diesem Jahr beteiligten wir uns wieder am Kinderferienprogramm für die Stadtteile Bochingen und Boll.  Auf dem Programm stand „Basteln mit verschiedenen Materialien.  12 Kinder folgten der Einladung und erstmals waren auch aus dem Kosovo eingereiste Kinder dabei.
Das Bastelteam hatte Musterexemplare vorbereitet und die Kinder konnten dann auswählen, was sie anfertigen wollen. Unter Anleitung vom Bastelteam entstanden dann Piratenboote, Laternen, Schmetterlinge, und Schmuckbänder.

Den Jungs  gefiel das Basteln doch nicht so sehr und weil es ihnen dann langweilig wurde stellten sie allerlei Unsinn an und es wurde auch sehr laut. Unsere Vorsitzende Ulla Bushart griff dann ein und ging mit diesen Kindern auf den Rathausplatz und machte allerlei Rate- und Geschicklichkeitsspiele mit ihnen. Da waren sie wieder mit Begeisterung dabei und immer mehr Kinder die mit Basteln fertig waren kamen dazu.

Wie gewohnt gab es zum Abschluss der Veranstaltung noch ein Getränk und Ursula Lehmann hatte dazu leckere Muffins gebacken. Inzwischen trafen dann die Eltern zum Abholen ein und voll Stolz zeigten die Kinder ihre Kunstwerke, vor allem wenn sie alle Möglichkeiten ausgeschöpft hatten. Die Eltern und Kinder bedankten sich dann für den schönen Nachmittag und einige Teilnehmer wünschten sich ein Dauerangebot davon, was sich aber nicht realisieren lässt.

Sigrid Teschner

 


04.05.2015

Klaus Bushart ✝Wir trauern um unseren Freund und 1. Vorsitzenden

 

Klaus Bushart ✝

Nachruf

 

 

sowie um unsere Freundin und langjähriges Mitglied

Hildegard Düsterhöft ✝

Nachruf

 

 

 


03.08.14 bis 09.08.14

Vereinsseminar in Gültstein

Seminar 2014Zu den Themen "Türen öffnen für neue Impulse" und "Selbstverteidigung für Menschen mit Behinderung" findet das diesjährige Seminar im KVJS Tagungszentrum in Gültstein bei Herrenberg statt. Anmeldeschluss ist der 01.07.2014!

Hier läßt sich der Flyer mit der Anmeldung herunterladen!


05.08.13

Nur noch wenige Plätze frei!

Seminar 2013Bei unserer Seminar-Freizeit in Altötting vom 16.09.2013 bis 22.09.2012 sind nur noch wenige Plätze frei. Jetzt ist also die letzte Chance, noch zu buchen! Infos zu Ablauf und Programm findest Du in der PDF-Datei zum Download.

 

 

02.05.12

Der Fernbuslinienverkehr wird nicht barrierefrei werden

Der Fernbuslinienverkehr in Deutschland wird nicht barrierefrei werden, so will es die Bundesregierung in ihrem „Entwurf eines Gesetzes zur Änderung personenbeförderungsrechtlicher Vorschriften“. Menschen mit Körperbehinderung oder mobilitätseingeschränkte Menschen können in Deutschland künftig nicht mit den Fernbussen verreisen, da es keine verbindliche Regelung geben wird, mit welcher die Barrierefreiheit festgeschrieben wird. Für unseren Behindertenverband steht Deutschland am Scheideweg zwischen Barrierefreiheit im Fernbusverkehr oder der Diskriminierung und Ausgrenzung von behinderten Menschen für die nächsten 10 – 15 Jahre. Deshalb sollte der Verkehrsausschuss des Bundestages jetzt eine verbindliche Regelung auf den Weg bringen.

Begründung: Mit der Änderung des Personenbeförderungsgesetzes soll der Fernbuslinienverkehr weitgehend liberalisiert werden. Die Bundesregierung geht in ihrer Begründung zum Gesetzentwurf davon aus, dass damit für die Verbraucher eine attraktive Beförderungsalternative eröffnet wird. Was in den Gesetzesentwürfen jedoch gänzlich fehlt, ist die verbindliche Einführung von Barrierefreiheit so wie sie in der UN-Behindertenrechtskonvention vorgeschrieben ist. Die Bundesregierung ignoriert bei der Liberalisierung des Fernbuslinienverkehrs die Rechte und Ansprüche von Menschen mit Behinderung und den demographischen Faktor. Damit werden alle mobilitätsbehinderten Fahrgäste, aber auch mobilitätseingeschränkte Fahrgäste wie zum Beispiel Eltern mit Kleinkindern im Kinderwagen oder Senior/innen mit altersbedingten Bewegungsbeschwerden, von der Nutzung der Fernbuslinien ausgegrenzt und diskriminiert. Wir fordern den Deutschen Bundestag auf, den barrierefreien Fernbuslinienverkehr und damit das Menschenrecht auf Mobilität umzusetzen.

Bitte unterzeichnet hier online die Petition:
Wir fordern Barrierefreiheit bei der Einführung der Fernbuslinien - Mobilität ist Menschenrecht!


Bernhard Endres
Tourismusberater für barrierefreies Reisen
Gündersbach 8
D-91785 Pleinfeld
b.endres@wugnet.de

 

-------------------------------------------------------------------

15.12.11

Welt der Kristalle


Zahlreiche Mitglieder tauchen in die Welt der Kristalle ein

Selbsthilfegruppe – Bereich Rottweil

Zahlreiche Mitglieder tauchen in die Welt der Kristalle ein.

Am Samstag, den 19 November 2011 trafen wir uns bei den „Kristallwelten“ in Dietingen bei Rottweil.

Nachdem wir durch Frau Müller, die Dame des Hauses, herzlich begrüßt wurden, führte sie uns durch die faszinierende Ausstellung. In dieser befinden sich die unterschiedlichsten Kristalle, Mineralien, Drusen und Fossilien. Außerdem Jahrmillionen alte Versteinerungen.

Im barrierefreien Erdgeschoß befinden sich Exponate in unglaublicher Größe und in den verschiedensten Farben.

Fußgänger konnten sich auf der Galerie noch einiges mehr betrachten.

Im Anschluss wurde ein Informationsfilm gezeigt, welcher die mühevolle Arbeit der Mineure in Brasilien und Mexiko darstellte. Da der Abbau in engen Stollen und Schächten mit Hammer und Meißel betrieben werden muss (um nichts zu zerstören) machte die Größe der Objekte noch beeindruckender.

Um so viele „naturphänomenale“ Eindrücke zu verdauen, fuhren die meisten Teilnehmer nach Deißlingen ins Gasthaus „de Bäre“. Hier fand dieser interessante Nachmittag beim gemütlichen Vesper seinen Abschluss.

Fazit: Eine lohnenswerte, geschmackvoll arrangierte Ausstellung!

Weitere Infos unter http://www.kristallwelt-dietingen.de

Moni Kimmich