Event
Ergebnisse / Results
Bildergalerie / Pictures
Mannschaften / Teams
Trainingsgruppen / Training groups
Ausschreibung / Invitation
Hotels
Anfahrt / Driving Instructions
Bahnbeschreibung / Playing instructions
Sonderbälle / Balls for the event
Presseberichte / Press Publikations
Sponsoren / Sponsors
Suchen:
zuletzt geändert:
- Startartikel
           
24.04.17
- Vereinsturniere
           
24.10.16
- Sonderbälle
           
01.09.15
- Verein
           
02.12.14

 Course instructions


Bahn 1 :


D 085, D 083,
SV Switzerland 97 kl


Mitte bis leicht rechts setzen und ca. an der schmalen Steinreihe links anspielen (über Doppelbande), RL von knapp links, teilweise aber auch von ganz knapp rechts, wenn der Ball genau Lochtempo hat. Auch Einfachbande über rechts mit langsameren Ball möglich.


Start from the centre or slightly to the right pass to the small row of stones on the left side about two banks. Return line is left. 


Bahn 2 :


084, 084 A, BO 1


Mitte bis leicht rechts setzen und rechts am Anfang der Steine anspielen. Ball soll frei durchlaufen, Rücklauf von rechts. Mit schnelleren Bällen auch mal Glücksass über rechte Platte und Bande.  


From the middle a little bit to the right pass to the beginning of the stone rows on the right side. The Ball should not touch the plates. Return line is right.


Bahn 3 :


Rav 380, SV 15+
Lux 0 (groß),
MR Grenchen


Mitte bis halbrechts setzen und gerade spielen. Nur Vorlauf. Rücklauf mit schnelleren Bällen möglich, aber nur von links und sehr unkonstant.


Start from the middle or a little bit to the right and play straight on. Only forerun.


Bahn 4 :


3 D BoF Stop. orange
BoF Schroeder gelb
Watt (schwarz), BoF 1999
Ludwigshafen


Mitte bis leicht links setzen und auf die Mitte spielen. Leichter Linkszug. Nur Vorlauf.



Start from the middle or a little bit to the left, play straight on.  Track leans a bit to the left. Only forerun.


Bahn 5 :


a) Reis. little Bamberg, 
    Z 07, Balla Balla 6 kx


halblinks bis links setzen und zügig an den vierten bis fünften Stein von der Laterne aus anspielen, Rücklauf nicht konstant aber beidseitig möglich


Start from the left or a little bit to the left, play with higher speed to the 4th or 5th stone beside the lantern. Return is not  very constant, but on both sides possible.


b) Mg ÖM Söll 89


von rechts außen knapp an der linken Bande vorbei hoch in die Schräge spielen. Ball soll dann hinter dem zweiten Stein an die linke und dann an die rechte Bande gehen. Gleicher RL wie a). Dient auch als Regenschlag


Play from the right tight to the left bank high in the slope . The ball should touch the bank behind the 2nd stone at the left side an then at the right side. Same return as option a). Esp. for rainy weather.

c) Reisinger Pascal 2 von rechts außen mit Zugschnitt zügig auf den zweiten anspielen. Ball soll über Rotation im zweiten, dritten oder vierten Lauf kommen. Play from the right tight with higher speed and a lit bit of left slice to the 4th stone. Rotate left-right. Even also two further bands.


Bahn 6 :


SV 15 +, W 19
Birdie D06


von rechts außen, über linke Bande spielen, Rücklauf von knapp rechts. Leichter Kuller auf neun Uhr neben dem Loch.


Start from the outer right side to the left bank, and return right slight to the hole. A dent left to the hole.


Bahn 7 :


Steinball


Trichter, ab und an Stehenbleiber


Funnel, sometimes the ball suddenly stops.


Bahn 8 :


Nifo 3, etc.


von links außen, auf die Mitte bis leicht rechts einspielen Putt von 10 und 12 Uhr trainieren.


Start from the outer left into the centre up to slightly right. Train the putt between 10h an 12h.


Bahn 9 :


Mg A, DM Hilz. 99


der Mitte vor den vierten Anker rechts anspielen. Ball soll möglichst mittig in das Hindernis eingespielt werden. Ball bekommt dann am ehesten die linke Nachbande. Rücklauf von links. Ball muss nicht zwingend bis zur Bande laufen wenn er die entsprechende Kullerspur bekommt. Daher sollte der Ball auch möglichst locker spielen.


Place the ball in the centre and hit the bank at  the 4th anchor. The ball should pass the obstacle nearly in the centre. The ball then touches the left bankand return from left. The ball must not touch the bank at 12h to come into the groove. So play the ball soft.


Bahn 10 :


Mg D 8 roh, Rav 088
Super 9 lack o. spec.
Rav. 260


von der Mitte bis rechts (je nach Ball) setzen und oben an der linken Welle anspielen. Rotation rechts links rechts. Bei Nässe H 11, 081 über rechte Vorbande auf beidseitigen Rücklauf wenn der Ball ganz knapp vorbei geht.


Play the ball from the centre up to right side (depends on the ball) and hit the bank above the left wave. Rotate right-left-right. At wet weather take a H11, D081 and hit the right bank (1st wave), return from both sides very tightly.


Bahn 11 :


normal


keine zu harten Bälle


Normal ball, balls with lower shore values.


Bahn 12 :


a) 3 D Erik´s Ball,
    D Bel Ami, D 083
    SV Switzerland 97


von links außen auf Höhe der roten Linie an der Platte anspielen Rücklauf wenn Tempo stimmt von beiden Seiten. Minimaler Kullerbereich


Play from the outer left precisely to the red line on the plate. Return from both sides if speed is correct. There is a small dent beside the hole.


b) Cl 5


Mitte bis rechts setzen und frei durchspielen, Rücklauf s.o.


Start from the centre or slightly to the right, play straight through the obstacle, return as option a)


Bahn 13 :


Wagner 10, Reis. BBS
Rohrbälle


von leicht rechts, über linke Vorbande, ohne Nachbande, spielen. Rücklauf von rechts, reiner Temposchlag. Putt aus der Heimat üben


Play from slightly to the right to the left bank before hitting the first wave and without any banks into the circuit. Return from right. Difficult speed, needs training. Practise also the putt outside the circuit.


Bahn 14 :


Mg A, DM Hilz. 99, SV 27


Halb links bis Mitte setzen und über Dreifachbande (links/rechts/links) spielen, Rücklauf von links. Temposchlag !


Place the ball slightly to the left to centre or centre an hit the bank left-right-left. Return from left. Difficult speed.


Bahn 15 :


Mg Cl 3,4 o.ä.
3 D Ball o. Namen
BoF TMV 1984


Mitte bis leicht links setzen und leicht aufmachen. Fehlerintensiv !!!!! Von oben: links setzen und Mitte (Ablauf) runter spielen. Rücklauf etwas besser von rechts


Start from the centre or a little bit to the left and play slightly to the right. Challenging track!


Top down: place left and play to the centre of the channel. The preferable return is right.


Bahn 16 :


Steinball


Mitte setzen und gerade durchspielen. Soll hinten die rechte Nachbande nehmen und mit linkem Rücklauf kommen. Auch Doppelbande möglich. Verschiedene Kuller- und Vera..spuren. Temposchlag, Tendenz locker spielen. Glücksbahn !


Start in the centre and play straight through the obstacle. Should hit the right bank afterwards and returns left. Two banks also possible. There are several dent tracks. Play softly. Lucky track!


Bahn 17 :


a) 083 speck.


von leicht rechts auf die Mitte spielen, Rücklauf von rechts


Play from slightly to the right to the centre of the obstacle. Return from right.


b) D 085, R 32
    Grünes Band Hilz.
    Swiss Team 1991


von halb rechts über rechte Vorbande, linke Nachbande, RL rechts, trainingsintensiv. Auch linke Vorbande möglich.


Start from semi-right to the first right bank (before the obstacle) to the left bank behind the wall. Return from right. Need some practice. Left first bank is also possible.


Bahn 18 :


R 03, o.ä.


Mitte setzen und gerade, Vorbande beidseitig möglich


Start in the centre and play straight. Banks  on both sides possible.

 
 
  © 2006 JG